Archiv

>Ich<... Voll im Trend...

Ja ich beuge mich mal wieder, also wie immer eigentlich, einem Trend. Dieses Mal ist es der Trend Weblog. Fürchterlich, wenn man nicht weiß wohin mit seiner Zeit und wohin mit seinen Gedanken .

 

Das ist auch der Grund warum ich mich nach einem Weblog umgesehen habe. Ich will auch bloggen, weil ich nicht weiß wohin mit meinen Gedanken. Also dachte ich mir ich schreib sie auf. Wie macht man das am Besten und bleibt gleichzeitig im Trend? Natürlich in dem man bloggt . So kann ich eigentlich wunderbar meinen ersten Blog Eintrag abschließen. Und das tue ich nun auch. Bis Dann.

11.11.06 23:54, kommentieren

15.11.2006

 So dann meld ich mich mal wieder. Heute ist eigentlich ein sehr schöner Tag. Ich bin aufgestanden und alles war gut... man könnte sagen mit dem richtigen Bein zuerst.... Dann kam Schule und einmal stellte ich fest: Liebeskummer ist für'n Arsch... genieße das Leben lieber ... Also hab ich auch diesen meinen Rat befolgt :D ... und jetzt gehts nach Hamburg, ins Musical "Der König der Löwen". Bis Dann

15.11.06 15:12, kommentieren

"Der König Der Löwen"

Gestern habe ich, wie bereits erwähnt, das Musical "Der König der Löwen" ind Hamburg gesehen und muss ein großes Lob aussprechen. Dieses Musical ist großartig und ich kann nur jedem empfehlen bei einer sich bietenden Gelegenheit, ebenfalls dahin zu fahren. Die Kostüme sind gut, die Sänger/Schauspieler größtenteils großartig und die Handlung alt bewährt. Also alle Fans dieses Filmes und alle nicht Fans, fahrt hin seht es euch an. Es lohnt sich! In diesem Sinne: Hakuna Matata

16.11.06 15:25, kommentieren

Völlig fertig...

 Wir haben jetzt 0:26 und es geht mir total dreckig... ich bin zum einem sehr müde, weil ich nur 6 Stunden Schlaf hatte bis zu diesem Zeitpunkt und zum anderen geht es mir total beschissen gerade, weil... ich weiß nicht... in diesen Fällen tippe ich immer auf Liebeskummer... der nun schon gut ein halbes Jahr anhält und nicht vorhat irgendwie weg zu gehen, zum anderen könnte es aber auch irgendwas anderes. Man muss ja nicht immer die Liebe an allem Schuld machen oder? Wobei ich mich doch frage wer die Erfunden hat, denn die ist irgendwie... naja ich weiß nicht ... vielleicht denke ich nur so weil es bei mir nie glücklich ausgehen will, aber ich denke Liebe ist schlimmer als jeder andere Schmerz... liebe ist für mich der stärkste Schmerz und das stärkste Glück zugleich. Verrückt oder? Ich meine kann denn das sein? gibt es nicht eigentlich immer ein Ying und ein Yang die sich zwar nahe stehe und verbunden sind, aber nicht das selbe? Ich werde nicht weiter drüber nachdenken, dafür bin ich auch zu müde, aber ich nin fertig... bin irgendwo am Ende meiner Kräfte und möchte das es vorbei ist... nie wieder verlieben, dass wäre mal was... nicht Gefühlstot sich nur einfach nicht mehr verlieben, wenn man es nicht will. Das wäre schön und das wäre der Weg den ich gehen würde, weil er am einfachsten ist. Ich bekomme öfter gesagt ich sei ein ganz netter Zeitgenosse, aber auch daran kann ich nur beschwerlich glauben, denn immerhin weiß ich Dinge über mich die niemand sonst weiß... Dinge die das Licht verrücken würden... WHATEVER... (übrigens sehr schönes Lied von "Our Lady Peace"...Fakt ist ich bin verliebt... habe warscheinlich Liebeskummer ... bin deshalb angekotz hatte gerade mal 6 Stunden schlaf gestern und werde demnächst ins Bett gehen... So Long

19.11.06 00:26, kommentieren

20.11.2006

 Ja steinigt mich ne besser Überschrift ist mir nicht eingefallen . Als erste gibt es etwas relativ erfreuliches von der liebes Front zu berichten.  Heute ging es wieder, alles wieder im grünen und ich hatte keinen Anlass mir irgendwelche Gedanken darüber zu machen. Hab das dann auch lieber gelassen und stattdessen meinen Text für's Theater Stück gelernt, ich habe es sogar geschafft die erste Szene in der meine Rolle vorkommt zu lernen, also brauch ich zu Mittwoch nur noch eine Szene. Das erleichtert mich grundsätzlich erstmal und lässt mich an was anderes als Schmerz und Liebe zu denken. Auch wenn ich einen verliebten Jungen spiele... welch Ironie ... naja Pech gehabt. Aber nun hab ich Hunger... Also bis dann  

20.11.06 19:25, kommentieren

Powerless...

 Ja so fühle ich mich gerade... kraftlos... kraftlos wei ich nicht weiß was ich denken soll, weil ich nicht weiß was ich tun soll und weil ich nicht weiß wie ich mich fühlen soll... weil ich einfach keine Kraft habe darüber nach zu denken, ob ich so weiter machen will, oder nicht. Es ist grausam völlig orientierungslos in einem offenen Ozean zu schwimmen ohne zu wissen, dass es ein Ozean ist. Wenn man sein Leben lang davon ausgeht es sei ein kleiner Teich im Garten, aber nein es ist so viel größer als man angenommen hat. Und wenn einen das so überrascht wie es mich tat, dann verliert man auch seine Kraft, weil man anfängt zu strampeln um ans Ufer zu kommen, aber es geht und man investiert mehr und mehr Kraft um dahin zu kommen. Aber man versagt wieder... und wieder... und dann weiß ich... ich bin nicht der Typ der dafür geschaffen ist zu überleben... nein ich bin einer von den Schwachen, die im Ozean ertrinken... und meine Zeit ist bald gekommen.

21.11.06 19:06, kommentieren

Ahnungslos...

 Wenn ich nur wüsste wie es mir geht. Eigentlich geht es mir nicht schlecht, sondern wenn man es genau nimmt besser als in den letzten zwei Wochen. Also eigentlich hab ich nen coolen Tag, angefangen damit das es zwei guten Freunden von mir am selben Tag wieder besser ging, auch wenn der eine krank ist :D gute Besserung S.K. an dieser Stelle einmal. Also sie werde zumindest beide mit ihrer Gefühlswelt besser fertig und ich wünschte bei mir wäre es ähnlich, aber es ist nicht so. Mein Gesicht lacht, doch mein Herz weint. So könnte man es wohl beschreiben. Seit nun fast ziemlich genau 6 Monaten, bin ich in ein Mädchen verliebt und es wird sich nichts daran ändern fürchte ich, dazu hab ich sie zu gern. Ich bin mir übrigens bewusst, dass auch sie das hier lesen kann, aber das ist mir auch egal. Irgendwo muss ich es ja hinschreiben oder? Naja mich beängstigt einfach diese Zeitspannen über die ich diese Gefühle nun schon für sie habe. Sicher für mich ist es ein Zeichen, dass ich sie wirklich liebe und nicht nur schwärme oder verknallt bin, wie es viele Jugendliche in disem Alter haben. Aber es lässt mich auch zweifeln, ob es denn irgendwann noch einmal aufhört. Ich habe eigentlich nämlich keinen Lust mein Leben lang, trauernd und depri durch die Lande zu ziehen. Sicher ich habe sonst kaum Problem, auch wenn die die ich habe etwas größer sind und meine eigenen Problem sind auch noch lange nicht so schlimm, wie bei anderen Menschen. Trotzdem fühle ich mich dreckig. Klar im Kopf muss ich weiter machen. Da muss ich jawohl auch lachen können sonst wird man aufeinmal von allen angesprochen, was denn los sein. Nein danke da hab ich auch keine Lust drauf. Ich weiß, dass es nichts wird, ich aktzeptiere und respektiere ihre Entscheidung. Mein Kopf hat es auch schon verstanden nur mein Herz will nicht aufhören mir dauern von ihr zu erzählen... ich könnt... naja ihr wisst schon... und deshalb mach ich jetzt erstmal Schluss, weil es gerade alles hochbrodelt. Bis zum nächsten Mal.

30.11.06 21:23, kommentieren